Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Parteien

Grüne wollen mehr Wertschätzung für Pioniere auf dem Land

Biolandbau
Alexandra Königer
Alexandra Königer
am Donnerstag, 11.11.2021 - 08:20

Die Pioniere der Biolandwirtschaft und regionalen Vermarktung sowie die Vorreiter der sauberen Stromgewinnung verdienen Anerkennung.

Die bayerischen Grünen richten  ihren Blick zwei Jahre vor der Landtagswahl auf den ländlichen Raum, wo sie bei der Bundestagswahl schlecht abgeschnitten haben. In ihrem beim Parteitag in Augsburg verabschiedeten Leitantrag „Hand in Hand – mit Energiewende und Klimaschutz Bayerns ländliche Räume stärken“ fordern sie unter anderem neuen Schwung für den Ausbau von Wind- und Solarenergie und sprechen von „dem größten Konjunkturprogramm für den ländlichen Raum in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland“.

Ihren Anfang hätten Energiewende und Ökologie insbesondere in ländlichen Gegenden genommen, von den Pionieren der Biolandwirtschaft und regionalen Vermarktung bis zu den Vorreitern der sauberen Stromgewinnung aus Sonne, Wind, Wasser und Biomasse. Diese „weitsichtige und historische Pionierleistung unter widrigen Bedingungen, oft im Ehrenamt, muss von unserer Gesellschaft endlich mehr Wertschätzung erfahren“, heißt es im Antrag.