Sexing

Geschlechtsbestimmung bei Hühnereiern

Eier
Ulrich Graf Portrait 2019
Ulrich Graf
am Montag, 14.01.2019 - 16:02

Die Bundesregierung betrachtet das Verfahren zur Geschlechtsbestimmung bei Hühnereiern als praxisreif.

Der Verfahren soll zur Beendigung des Tötens männlicher Eintagsküken beitragen und kann in die Arbeitsabläufe einer Brüterei integriert werden. Das Verfahren soll interessierten Brütereien ab dem Jahr 2020 zur Verfügung stehen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung (19/6783) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/6435) hervor.

Derzeit können Konsum-Eier von geschlechtsbestimmten Legehennen in rund 220 Berliner Filialen eines großen Lebensmitteleinzelhändlers erworben werden, heiß es weiter. Das Angebot soll im Laufe des Jahres 2019 auf ganz Deutschland ausgeweitet werden.