Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Bewerbungsverfahren

Förderprojekt soll Innenstädte beleben

Aiwanger Hubert
BLW
am Montag, 22.03.2021 - 18:24

Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger will die Innenstädte im Freistaat stärken. Ein neues Förderprojekt soll das unterstützen.

München -  Die bayerischen Innenstädte stärken, deren Attraktivität für Besucher ausbauen und den örtlichen Einzelhandel unterstützen: Diese Ziele verfolgt ein neues Förderprojekt, für das das Bayerische Wirtschaftsministerium 250.000 Euro zur Verfügung stellt. Das teilte das Ministerium in einer Pressemitteilung mit. 

Für das Fitnessprogramm „Starke Zentren“ werden fünf Modellkommunen gesucht, in denen innovative und auf andere bayerische Städte übertragbare Lösungsansätze zur Belebung und Funktionssicherung der Ortszentren entwickelt werden. Der Bewerbungsaufruf richtet sich an alle Mittel- und Oberzentren in Bayern.

Die Versorgung vor Ort steigern

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger sagte laut der Mitteilung, dass aufgrund des steigenden Onlinegeschäftes viele Ladenlokale leer stehen würden. „Corona wirkt auf diese Probleme zusätzlich wie ein Brandbeschleuniger. Deshalb brauchen wir neue Impulse und kreative Ideen, wie wir die Attraktivität und die Versorgungsfunktion der Ortszentren wieder steigern.“ Genau dafür werde nun das Programm aufgelegt.

Das Fitnessprogramm für die fünf ausgewählten Modellkommunen besteht laut dem Ministerium aus der Entwicklung einer individuellen Maßnahmenstrategie einschließlich umsetzungsreifer Modellprojekte. Im Blick stehen Themen wie die Veränderung der Einzelhandelsstruktur, Mobilität, Wohnen, digitales und mobiles Arbeiten, Freizeit und Kultur oder die Aufenthaltsqualität

Bewerbungsphase hat begonnen

Die vor Ort eingebundenen Akteure sollen dabei von erfahrenen Stadt- und Regionalplanern sowie einem Projektbeirat unterstützt werden. Durch den regelmäßigen Austausch der Modellkommunen soll ein Netzwerk „Starke Zentren“ entstehen. „Ziel ist es, übertragbare Strategien und konkrete Handlungsansätze für die bayerischen Städte zu entwickeln. Die Kommunen im Hinblick auf die Belebung der Ortszentren gezielt zu beraten und sie untereinander zu vernetzen, ist dabei der richtige Ansatz“, wird Wirtschaftsminister Aiwanger in der Mitteilung zitiert.

Die Bewerbungsphase für das Fitnessprogramm „Starke Zentren“ läuft bis zum 30. April 2021. Alle Informationen zum Förderprojekt und die Bewerbungsunterlagen sind unter www.landesentwicklung-bayern.de abrufbar.