Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Erneuerbare Energie

Biogas: Bei EEG-Novelle mehr Kleegras gefordert

Josef koch
Josef Koch
am Freitag, 29.04.2022 - 07:00

Ökoverbände verlangen komplette Anrechnung von ökologisch wertvollen Substraten, statt nur 10% wie bisher geplant.

Kleegras-Ökobetrieb-Mahd

Bei den derzeitigen parlamentarischen Verhandlungen zur Novelle des Erneuerbaren Energiegesetzes (EEG) fordern Bioland und Naturland weitere Verbesserungen beim Einsatz von ökologisch wertvollen Substraten (ÖWS) wie Kleegras. Konkret wünschen sie sich 100 % Anrechnung der ökologisch wertvollen Substrate (ÖWS) in der Güllekleinklasse. Ebenso soll die Substratbasis von Kleegras erweitern auf mehr ÖWS erweitert werden. Die Öffnung soll auch für Bestandsanlagen gelten. Dies würde konventionellen Betrieben mit einer Biogasanlage die Entscheidung zur Umstellung wesentlich erleichtern, sind die sich beiden Ökoverbände sicher.

Der Arbeitskreis „Biogas im Ökolandbau“, indem unter anderem Bauernverband oder Fachverband Biogas organisiert sind, unterstützen die Forderung der beiden Ökoverbände. Grundsätzlich sehen es positiv, dass der Entwurf des neuen EEG der Bedeutung von Kleegras im Ökolandbau Rechnung trägt. Die Anrechnung von 10 % in der Sondervergütungsklasse zu Gülle und Mist werten sie aber nur als ersten Schritt. Um eine nachhaltige Biogas-Erzeugung für Ökobetriebe attraktiver zu gestalten, braucht es mehr.

Probleme vor allem für Marktfruchtbetriebe

Ökologische Betriebe und vor allem Marktfruchtbetriebe haben nicht die nötige Menge an Mist bzw. gar keinen Mist. Das macht die Substratzufuhr für die Biogasanlage schwierig macht. Ein Neubau vor allem von Güllekleinanlagen werde dadurch unterbunden, so die Ökoverbände.

Unterstützung haben die Organisationen aus der Wissenschaft. Prof. Dr. Hülsbergen vom Lehrstuhl für Ökologischen Landbau und Pflanzenbausysteme der TU München-Weihenstephan hält eine bessere Nährstoffversorgung für wichtig, um die Anbaufläche des Ökolandbaus zu steigern. „Hier kann die Integration einer Biogasanlage in den Ökobetrieb und die Vergärung von Leguminosengemengen (Kleegras) wertvolle Synergieeffekte erzielen,“ so der Wissenschaftler.

Ihr Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt
blw digital iphone blw digital macbook
Hefttitelbild Printausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt