Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Klimawandel

BBV beschließt eigene Klimaschutzstrategie

Acker
Ulrich Graf
Ulrich Graf
am Dienstag, 15.10.2019 - 13:40

In seiner Klimaschutzstrategie räumt der BBV der Freiwilligkeit und Kooperationen Vorrang vor dem Ordnungsrecht ein.

Landwirtschaft als Teil der Lösung

In seiner Klimaschutzstrategie hebt der Bayerische Bauernverband hervor, dass die Landwirtschaft eine Sonderstellung einnimmt. Denn sie sei die einzige Branche, die mit ihrer Biomasseproduktion zum Klimaschutz beitragen kann und über Böden, Wälder und Ernteprodukte aktiv CO2 binde. Damit sei sie Teil der Lösung.

Die Land-und Forstwirtschaft sei aber auch unmittelbar und in besonderem Maße von den Auswirkungen des Klimawandels betroffen. Das Wetter sei in hohem Maß entscheidend für den Ernteertrag und damit den wirtschaftlichen Erfolg der Bauernfamilien.

Gemeinsam Klimaschutz ausbauen

In der Klimapolitik favorisiert der BBV folgende Verfahrensweise:

  • Vorrang für Freiwilligkeit und Kooperation!
  • Anreize und Honorierung für Klimaschutzleistungen!
  • Praxisnahe Umsetzung und wissenschaftliche Begleitung!
  • Zielkonflikte erkennen und ausgewogene Lösungen erarbeiten!
  • Zukunftsperspektiven für wirtschaftende Betriebe, gerade auch Tierhalter!