Biolandbau

Anzahl ökologischer Betriebe steigt leicht

Thumbnail
Ulrich Graf Portrait 2019
Ulrich Graf
am Dienstag, 16.10.2018 - 14:14

Die Anzahl der ökologisch wirtschaftenden Betriebe ist in den Jahren 2010 bis 2017 von insgesamt 21.942 Unternehmen auf 25.465 angestiegen.

Die von diesen Betrieben bewirtschaftete Fläche hat sich im gleichen Zeitraum von 990.702 Hektar auf 1.37 Millionen Hektar vergrößert.

Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung (19/4748) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/4181) auf Grundlage der Daten der Öko-Kontrollstellen hervor. Die Grünen hatte interessiert, in welchem Umfang entsprechende Betriebe während der vergangenen zehn Jahre Flächen aus dem Bestand der Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH (BVVG) gekauft oder gepachtet haben und ob die Überarbeitung der Privatisierungsrichtlinien der BVVG im Jahr 2010 zugunsten arbeitsintensiv wirtschaftender Betriebe mithilfe beschränkter Ausschreibungen zur Flächenvergrößerung beigetragen hat.

Weiter heißt es dazu in der Antwort, dass im Durchschnitt die von den ökologisch wirtschaftenden Betrieben landwirtschaftlich genutzte Fläche im Jahr 2010 rund 45 Hektar betragen habe und im Jahr 2017 fast 54 Hektar. Allerdings lägen der Bundesregierung keine Informationen darüber vor, ob die Änderung der Privatisierungsgrundsätze der BVVG die Entwicklung beeinflusst habe.