Flächen

93.823 Hektar dem Naturschutz überlassen

Thumbnail
Thumbnail
Ulrich Graf
am Dienstag, 07.05.2019 - 16:27

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) hat zwischen 2005 und 2019 insgesamt 93.823 Hektar Flächen unentgeltlich an Träger des Naturschutzes übertragen beziehungsweise überlassen.

Berlin - Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) hat zwischen 2005 und 2019 insgesamt 93.823 Hektar Flächen unentgeltlich an Träger des Naturschutzes übertragen beziehungsweise überlassen. 71.043 Hektar entfliegen auf die DBU Naturerbe GmbH, 10.228 Hektar auf Stiftungen und Verbände sowie 12.552 Hektar auf Länder beziehungsweise landeseigene Stiftungen. Von den übertragenen beziehungsweise überlassenen Flächen waren im Schnitt rund 65 Prozent Wald und rund 35 Prozent Offenland. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung (19/9665) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/9051) hervor.