Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Globale Märkte

Weltmilchmarkt: Notierungen zu Jahresbeginn auf Rekordniveau

Thumbnail
aiz
am Mittwoch, 19.01.2022 - 14:44

Der international besonders bedeutsame Global Dairy Trade-Index erreicht höchsten Wert seit acht Jahren.

An der internationalen Handelsplattform Global Dairy Trade (GDT) fand gestern (18.Jan.) , Dienstag, die 300. Auktion statt. Die Ergebnisse dieser Jubiläumsveranstaltung fielen ausgesprochen positiv aus: Die Notierungen der gehandelten Erzeugnisse konnten deutlich zulegen und erreichten zum Teil ein Fünfjahres-Hoch. Der GDT-Index, in dem eine Bandbreite von verschiedenen Milchprodukten und Kontrakt-Zeiträumen zusammengefasst ist, legte gegenüber dem vorhergehenden Event um 4,6% zu und stieg damit auf den höchsten Wert seit acht Jahren.

Plus sowohl bei Fett als auch bei Milchpulver

Während sich der Index für wasserfreies Milchfett (Butteröl) gegenüber dem vorherigen Event nur um 0,6% erhöhte und Cheddar-Käse ein Plus von 1,1% verzeichnete, stieg der Butter-Index um 5%.

Eine ebenso positive Kurstendenz wurde bei Milchpulver beobachtet: Bei Magermilchpulver setzte sich der seit August 2021 beobachtete Preisanstieg weiter fort (+5%), der Index erreichte mit 3.963 USD/t ein Fünfjahres-Hoch. Am stärksten tendierten die Notierungen für Vollmilchpulver nach oben, und zwar um 5,6%. Vollmilchpulver ist mit einem Anteil von mehr als 50% das meistgehandelte Produkt dieser Auktion.

Selbst Experten überrascht

Die Analysten hatten vor dem letzten GDT-Event mit weiteren Kursanstiegen gerechnet, zeigen sich aber vom jüngsten Ergebnis dennoch überrascht. Speziell die ausgesprochen positive Entwicklung der Vollmilchpulver-Notierungen wird als starkes Signal gewertet. Experten der neuseeländischen ASB Bank führen die aktuell günstige Situation am Weltmilchmarkt auf die global gute Nachfrage und das begrenzte Angebot zurück. In Europa stagniere die Milchanlieferung, und in Ozeanien liege sie aufgrund ungünstiger Witterungsbedingungen in Summe unter dem Vorjahresniveau, wird betont. Die Käufer - speziell jene aus dem asiatischen Raum - hätten sich daher auch bei der jüngsten Auktion ausgiebig mit Ware eingedeckt.

In Summe wurden bei der 300. GDT-Auktion Molkereiprodukte im Umfang von 30.644 t verkauft, damit war die Menge etwas geringer als bei der vorhergehenden Auktion. Global Dairy Trade ist bekanntlich beim neuseeländischen Molkereiriesen Fonterra angesiedelt, arbeitet aber unabhängig von diesem Unternehmen. Seit der Gründung im Jahr 2008 wurden auf dieser Plattform Milchprodukte im Wert von mehr als 30 Mrd. USD gehandelt, das entspricht einer Menge von mehr als 9 Mio. t.