Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Getreidemarkt

Weizenpreise ziehen wieder an

Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am Mittwoch, 05.10.2022 - 10:15

Mit der zunehmenden Eskalation in der Schwarzmeerregion wächst die Verunsicherung und die Kurse am Terminmarkt legen wieder zu.

Börsenentwicklung

In der aktuellen Vermarktungssaison der Ernte 2022 errechnete sich für die B-Weizen Erzeugerpreise in Bayern ein Mittel von knapp 300 EUR/t.

Die Höchststände von ca. 380 EUR/t nach dem Beginn des Angriffs auf die Ukraine zum Ende der letztjährigen Vermarktungssaison konnten damit vorerst nicht mehr erreicht werden.

Das Getreideabkommen sowie eine große Weizenernte (v.a. Russland) hatten zunächst für etwas Entspannung bei der globalen Versorgungslage gesorgt. Mit der zunehmenden Eskalation in der Schwarzmeerregion wuchs jedoch die Verunsicherung und die Kurse am Terminmarkt (Eurex-Matif) legten im Wochenmittel auf über 350 EUR/t zu.

Auch die Preise am Kassamarkt entwickelten sich zuletzt wieder über 310 EUR/t. Der weitere Verlauf im Konflikt zwischen Ukraine und Russland beeinflusst aufgrund der Bedeutung für den Export somit weiterhin den internationalen sowie bayerischen Getreidemarkt.