Weizenmarkt

Weizenmarkt: Höhenflug gestoppt?

Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am Freitag, 29.01.2021 - 12:19

Die Weizenkurse am Terminmarkt und die Erzeugerpreise am Kassamarkt entwickelten sich in der diesjährigen Vermarktungssaison 2020/21 – entgegen den vergangenen Jahren – stetig nach oben.

Getreidepreis

Mitte Januar kam es sogar zu einem regelrechten Höhenflug. Seit Abschluss der Getreideernte stiegen die Erzeugerpreise für B-Weizen um gut 30 €/t auf durchschnittlich 186 €/t und lagen somit ebenfalls 30 € über Vorjahresniveau und 25 € über dem mehrjährigen Mittel. Die attraktiven Preise wurden von den Erzeugern stetig für die Vermarktung genutzt.

Rund 80 % der bayerischen Weizenernte 2020 dürfte vermarktet sein. Auch für die Weizenente 2021 bestand bereits ein größeres Vermarktungsinteresse. Die Kurse des Fronttermins in Paris sind seit Oktober im Durchschnitt der Wochen um gut 37 €/t angestiegen. Kursverluste zum Ende der vergangenen Woche hatten den steigenden Trend vorerst unterbrochen.