Verbrauchervertrauen

Vorsprung für heimische Ware

verbraucher-supermarkt-gemüseabteilung
Kein Bild vorhanden
Externer Autor
am Donnerstag, 22.04.2021 - 09:14

Deutsche Lebensmittel genießen im Vergleich zu Waren aus anderen Ländern beim Verbrauchervertrauen einen großen Vorsprung.

Das ist das Ergebnis einer Umfrage, die in Deutschland durchgeführt wurde und von der niederländischen Bank ABN Amro in Auftrag gegeben worden war.

78 % der Bundesbürger gaben an, darauf zu vertrauen, dass die hierzulande erzeugten Nahrungsmittel nicht gesundheitsschädlich sind. Deutlich schlechter fielen die Ergebnisse für Lebensmittel aus Frankreich und den Niederlanden mit 57 und 51 % aus. Ware aus Belgien kam lediglich auf 48 %, noch weniger Deutsche, nämlich nur 39 %, beurteilten Lebensmittel aus dem Vereinigten Königreich als vertrauenswürdig.

China als Schlusslicht

Den Umfrageergebnissen zufolge vertrauen 62 % der Befragten darauf, dass hiesige Nahrungsmittel mit Blick auf Arbeitsverhältnisse, Tierwohl und Umweltschutz nachhaltig erzeugt werden. Mit Abstand folgen die Lebensmittel aus anderen EU-Ländern, noch deutlich misstrauischer zeigen sich die deutschen Verbraucher gegenüber Lebensmitteln aus Nicht-EU-Ländern. Der Umfrage zufolge haben 59 % der Befragten kein bis wenig Vertrauen in die nachhaltige Erzeugung von Produkten aus China.