Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Getreidemarkt

Überraschender Preisanstieg bei Weizen

Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am Dienstag, 30.03.2021 - 14:49

In den letzten Jahren verlief die Weizenvermarktung ohne größere Preissprünge.

Getreidemarkt

Die Erzeugerpreise für B-Weizen tendierten im langfristigen Vergleich in einem Preiskorridor von ca. 145 bis 160 EUR/t bei einem Mittelwert von ca. 155 EUR/t seitwärts. Die Vermarktung zu einem frühen Zeitpunkt nach der Ernte erwies sich wegen der ausbleibenden Aufwärtsentwicklung oftmals als vorteilhaft (kein Lagerschwund bzw. Gebühren).

Die stark anziehende Preisentwicklung von rund 150 EUR/t um gut 34 % auf rund 200 EUR/t  in der diesjährigen Saison hatte sehr viele Akteure am Getreidemarkt überrascht. Eine hohe internationale Nachfrage hatte sowohl den Matif-Fronttermin (durchschnittlich ca. 207 EUR/t) als auch die Erzeugerpreise mit durchschnittlich ca. 170 EUR/t beflügelt. Zuletzt tendierten die Weizenpreise jedoch zur Schwäche. Für die neue Ernte wird bereits ein wieder niedrigeres Preisniveau erwartet.