Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Fleischmarkt

Schweinepreise und Schlachtungen rückläufig

Thumbnail
Kein Bild vorhanden
Externer Autor
am Mittwoch, 05.08.2020 - 16:45

Mit bisher insgesamt rund 1,54 Mio. Schlachtungen in Bayern wurden gegenüber dem Vorjahreszeitraum, wie auch im gesamten Bundesgebiet, um ca. 5 % weniger Schweine geschlachtet.

Schlachtungen

Mit einem Schlachtschweinepreis von 2,08 €/kg SG (Handelsklasse S+E) und einem weiterhin hohen Importbedarf Chinas, gab es Anfang März viele Anzeichen dafür, dass sich der seit 2019 begonnene Preisanstieg auch im aktuellen Jahr fortsetzen könnte. Mit Beginn der Corona-Krise endete jedoch diese Aufwärtsbewegung und der Schweinepreis brach um gut 50 Cent/kg SG ein.

Zuletzt hatte die vierwöchige Schließung des Schlachthofes in Rheda-Wiedenbrück starken Einfluss auf den Schweinepreis und die Anzahl der Schlachtungen. Während bundesweit die Schlachtzahlen während der Schließung (KW 25-29) um ca. 10 % gegenüber dem Vorjahr zurückgingen, wurden in Bayern in diesem Zeitraum um ca. 7 % mehr Schweine (HKL S-P) geschlachtet.