Export

Schweinefleisch: Bei Drittlandexport fehlt Absatz

Kein Bild vorhanden
Externer Autor
am Freitag, 25.09.2020 - 11:35

Die deutschen Schweinefleischausfuhren bewegten sich seit 2017 - jeweils im 1. Halbjahr - auf einem relativ konstanten Niveau von rund 1,4 Mio. t einschl. Nebenprodukte.

Export

Während der Mengenabsatz von deutschem Schweinefleisch am europäischen Binnenmarkt in den letzten Jahren abgenommen hat, sind die Lieferungen in Drittländer (Abnehmer außerhalb der EU) stetig gestiegen. Im 1. Halbjahr 2020 wurden rund 39 % des ausgeführten Schweinefleisches in Drittländer abgesetzt.

2017 lag der Anteil bei rund 28 % der Gesamtausfuhren. Mit dem Auftreten der Afrikanischen Schweinepest in Deutschland sind nun die Absatzmöglichkeiten in Drittländer schlagartig weggebrochen. Wichtigster Abnehmer am Drittlandsmarkt war China. Mit rund 380.00 t Schweinefleisch und Nebenprodukten hatten sich die Liefermengen im 1. Halbjahr 2020 um 57 % gegenüber 2019 erhöht, was 27 % der deutschen Schweinefleischexporte entspricht.