Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Fleischmarkt

Schlachtschweine: 2-Euro-Marke geknackt

Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am Mittwoch, 04.12.2019 - 15:27

Die Schlachtschweinepreise haben im November nochmals kräftige Impulse erhalten.

Deutschland

Nach einem zwölfwöchigen Seitwärtstrend auf einem bayerischen Durchschnittsniveau von 1,91 €/kg SG (amtl. Preisfeststellung HKL S+E) wurde Ende November mit 2,03 €/kg die Marke von 2 Euro durchbrochen. Von Januar bis November sind in Bayern die Auszahlungspreise um 62 Cent/kg bzw. 44 % gestiegen. Schweinepreise über 2 Euro wurden zuletzt im März 2001 notiert (BSE am Schlachtrindermarkt).

In diesem Jahr sorgt der boomende Chinaexport, aufgrund des dort massiven Produktionseinbruchs durch die Afrikanische Schweinepest (ASP) für eine außergewöhnliche Preisentwicklung am Schweinemarkt. Zudem zeigt auch das rückläufige Schweineaufkommen am heimischen und auch nationalen Markt seine Wirkung. Die Schlachtungen in Bayern (1.FlGDV) sind um über 13 % und deutschlandweit um gut 3 % gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen.