Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Rapspreise weiter im Aufwind?

Rapspreise weiter im Aufwind?

Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am Montag, 16.11.2020 - 10:22

Seit der Rapsernte verzeichneten die Erzeugerpreise bis Anfang November einen Anstieg auf rund 370 €/t (Vorjahr: ca. 362 €/t).

Rapsmarkt

Raps konnte in der laufenden Saison zu durchschnittlich rund 360 €/t vermarktet werden. Damit konnte bisher um rund 5 €/t mehr als im Vorjahreszeitraum bzw. um 9 €/t mehr als im 5-jährigen Mittel erlöst werden. Auch die Matif-Kurse bewegten sich seit der Ernte mit durchschnittlich rund 385 €/t leicht über Vorjahr (382 €/t) und der Fronttermin überschritt zuletzt die Marke von 400 €/t.

Eine rege internationale Exporttätigkeit sowie steigende Palmölpreise lieferten hierzu Unterstützung. Ob sich die freundliche Entwicklung weiter fortsetzt und der Höchststand der Erzeugerpreise im Vorjahr mit 389 €/t wieder erreicht werden kann, hängt derzeit von diversen Einflussfaktoren ab, z.B. von der  Bewertung der US-Wahlergebnisse oder der Weiterentwicklung der Corona-Lage.

Ihr Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt
blw digital iphone blw digital macbook
Hefttitelbild Printausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt