Rindfleisch

Preisdruck am Kälbermarkt hält an

Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am Donnerstag, 07.11.2019 - 11:36

Der Preisdruck am Nutzkälbermarkt hatte sich im Oktober fortgesetzt.

Fleischmarkt

Die Auszahlungspreise für ein 90 kg-Fleckviehstierkalb lagen mit durchschnittlich 399 €/Tier rund 10 % bzw. 45 € unter den Erlösen im September. Gegenüber dem Vorjahr sind die Stierkälberpreise um rund 40 €/Tier eingebrochen. Im langjährigen Vergleich wurden nur im Februar dieses Jahres noch niedrigere Preise (360 €/Tier) bezahlt. Eine Stabilisierung der Preise setzte bisher nicht ein.

In dieser Woche wurden die Stierkälberpreise erneut abgeschlagen. Auf einem historisch niedrigen Preisniveau bewegten sich auch die Preise für Schwarzbunte Bullenkälber. Für ein 55 kg-Kalb wurden im bayerischen Mittel, im Oktober, 40 €/Tier ausbezahlt, was gut 30 €/Tier weniger waren als im Vorjahreszeitraum. Schwierigkeiten im Kälberhandel bereiten weiterhin die erheblichen Einschränkungen im Export (Transporterlaubnis).