Welthandel

Milchmarkt: EU-Drittlandexporte ausgebaut

Ulrich Graf
Ulrich Graf
am Mittwoch, 04.03.2020 - 15:39

Der Bedarf von landwirtschaftlichen Produkten hat sich generell auf dem globalen Markt im Jahr 2019 erhöht.

Milchmarkt

Dementsprechend weist der Drittlandexport der europäischen Milchverarbeiter bei den Milchprodukten 2019 eine sehr freundliche Handelsbilanz auf. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren, konnten bei fast allen relevanten Milcherzeugnissen erneut höhere Absatzmengen erreicht werden. Ein Spitzenergebnis der Handelsmenge erlangte dabei der Export von Magermilchpulver (MMP).

Mit 962.000 Tonnen wurden, verglichen zum Vorjahr, fast 150.000 Tonnen mehr abgesetzt. Ebenso konnte auf dem Weltmarkt Käse freundlich verkauft werden. Da in den letzten Jahren die Inlandspreise von Milchfett für den Aushandel zu hoch waren, wurden nur noch geringe Mengen exportiert. In 2019 haben die Handelspreise von Butter hierzulande nachgelassen, so dass im Gegenzug der Export wieder ansteigen konnte (VMB).