Eiermarkt

Knapper Markt für XL-Eier

Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am Dienstag, 11.09.2018 - 14:45

Seit Beginn des Jahres haben die Kurse für freie Ware aus der Bodenhaltung der Größe „M“ an der Münchner Börse rund 7,25 ct/Ei, bzw. 41% verloren.

Thumbnail

Ende August lag der Durchschnittspreis bei 10,40 ct/Ei. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum wird das Preisniveau um 26 % unterschritten. Anders verhält es sich derzeit mit großer Ware. Die hohe Anzahl an Schlachtungen der Althennenbestände, in Kombination mit der Hitze in den vergangenen Wochen die sich auf die Eiergröße ausgewirkt hatte, führte bei XL- und L-Eiern zu einer knappen Versorgung.

Dies spiegelte sich auch am Preisverlauf wieder. So verloren die XL-Eier seit Januar „nur“ 11% bzw. 1,90 ct/Ei. Seit Mitte Mai sind die Kurse stetig gestiegen, für XL-Eier an der Münchner Börse lag der Preis Anfang September bei 19 ct/Ei und konnte so gegenüber dem Vorjahreswert sogar 1 %, bzw. 0,50 ct/Ei zulegen. Große Ware dürfte auch, hinsichtlich der um diese Jahreszeit anziehenden Nachfrage, gesucht bleiben.