Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Milchmarkt

Kieler Rohstoffwert Milch legt wieder leicht zu

Kein Bild vorhanden
Externer Autor
am Freitag, 03.09.2021 - 07:43

Kurse für Butter und Magermilchpulver tendieren fester. Vor allem Butter legt zu.

Der aus den Marktpreisen für Butter und Magermilchpulver ermittelte Kieler Rohstoffwert stieg im August 2021 gegenüber dem Vormonat um 0,3 Cent auf 36,5 Cent/kg. Das niedrige Vorjahresniveau wurde gleichzeitig um 6,6 Cent übertroffen, teilt das ife-Institut in Kiel mit. Der Rohstoffwert Milch hat seit Jahresbeginn 2021 kontinuierlich zugelegt, nur im Juli wurde ein kleines Minus verzeichnet.

Indikator für die Preisentwicklung

Laut Berechnungen des ife-Instituts erhöhten sich die durchschnittlichen deutschen Butterpreise im August 2021 um 1,2% auf 402,40 Euro/100 kg. Die Notierungen für Magermilchpulver nahmen geringfügig (+0,4%) auf 247,60 Euro/100 kg zu.

Der monatlich vom ife-Institut ermittelte Rohstoffwert gilt bekanntlich für Standardmilch mit 4,0% Fett und 3,4% Eiweiß ab Hof des Milcherzeugers sowie ohne Mehrwertsteuer. Berechnungsbasis sind die Bruttoerlöse, abgeleitet aus den durchschnittlichen Marktpreisen für Butter und Magermilchpulver auf Basis der Notierungen der Süddeutschen Butter- und Käsebörse in Kempten. Der Rohstoffwert gibt also nicht den Auszahlungspreis einer bestimmten Molkerei an, er gilt aber als wichtiger Indikator für die Preisentwicklung bei Standardmilchprodukten in Deutschland beziehungsweise in der EU.