Schweinepreis

Kaufland führt Mindestnotierung für Schweinefleisch ein

Mastschweine
Ulrich Graf
Ulrich Graf
am Freitag, 03.09.2021 - 13:04

Den Lieferanten wird eine dauerhafte Notierung von mindestens 1.40 Euro pro Kilo Schweinefleisch für Haltungsstufe 2 versprochen.

Damit will das Unternehmen nach eigener Aussage Verlässlichkeit für die deutsche Landwirtschaft schaffen. Die Einführung dieser Mindestnotierung soll ein wichtiges Zeichen für die Lieferanten und Vertragslandwirte sein, sagte Stefan Rauschen, Geschäftsführer Einkauf Frische bei Kaufland zu dem Preisversprechen.

Bereits jetzt zahle Kaufland im Rahmen seines Wertschätze-Qualitätsfleischprogramms den Vertragslandwirten eine Mindestnotierung von 1.40 Euro pro Kilogramm. Zudem erhielten sie einen Tierwohlbonus sowie einen Bonus für gentechnikfreie Fütterung, so Rauschen. Seit Juli biete Kaufland zudem frisches Schweinefleisch ausschließlich ab der Haltungsform Stufe 2 oder höher an.