Rindfleisch

Jungbullenpreise unterdurchschnittlich

Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am Mittwoch, 06.03.2019 - 14:50

Die Jungbullenpreise lagen heuer im Januar und Februar mit durchschnittlich 3,83 €/kg SG (HKL U3) spürbar unter den Verkaufserlösen des vergangenen Jahres.

Jungbullen

Die hohen Jungbullenpreise von 2018 werden in den ersten beiden Monaten um 22 Cent/kg bzw. 5,5 % verfehlt. Sogar die Auszahlungspreise im Mittel der letzten 3 Jahre wurden um 10 Cent unterschritten. Dem jahresüblichen Preisverlauf haben die Schlachtbullenpreise seit Jahresbeginn um knapp 20 Cent nachgegeben.

Im weiteren saisonalen Verlauf dürften im März nur immer kurzzeitige Phasen der Stabilisierung zu erwarten sein. Die Verbrauchernachfrage bei Rindfleisch war in Deutschland nach einem deutlichen Zuwachs in den Jahren 2016 und 2017 im vergangenen Jahr zurückgegangen (-2 %). Ursächlich dafür dürfte die langanhaltende Hitze gewesen sein. Die für einen allgemein reduzierten Fleischkonsum (-2,2 %) im Jahr 2018 gesorgt hatte.