Haltungsnormen

HelloFresh macht bei Initiative Tierwohl mit

Geflügel
Ulrich Graf Portrait 2019
Ulrich Graf
am Freitag, 03.07.2020 - 13:03

Die Initiative Tierwohl (ITW) wächst weiter.

Bonn - Ab dem 20. Juli dieses Jahres wird HelloFresh Deutschland an der Initiative Tierwohl teilnehmen. HelloFresh will seinen Kunden ausschließlich Geflügelfleisch von Landwirten anbieten, die ihre Tiere mindestens nach den Kriterien der Initiative Tierwohl halten. Das bedeutet, die Landwirte bieten ihren Tieren u.a. mehr Platz und zusätzliche Beschäftigungsmöglichkeiten an. Die Betriebe werden zweimal im Jahr überprüft.

Kochboxen für über 4 Millionen Kunden

HelloFresh ist der weltweit führende Anbieter von Kochboxen. Er beschäftigt in den USA, Großbritannien, Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Australien, Österreich, der Schweiz, Kanada, Neuseeland, Frankreich, Schweden und Dänemark ein Team von über 5.000 Mitarbeitern. Im ersten Quartal 2020 lieferte HelloFresh mehr als 111 Millionen Mahlzeiten und zählte 4,18 Millionen aktive Kunden weltweit. 2011 in Berlin gegründet, ging das Unternehmen im November 2017 in Frankfurt an die Börse. www.hellofresh.de

HelloFresh wird ab dem 20. Juli 2020 für jedes verkaufte Kilogramm Fleisch und Fleischwaren aus Geflügel- sowie Schweinefleisch Geld in den Fonds der Initiative Tierwohl einzahlen. Zugleich werden die teilnehmenden Geflügelfleischvermarkter der Initiative Tierwohl HelloFresh Fleisch von Tieren liefern, die nachweislich entsprechend den Kriterien der Initiative Tierwohl gehalten wurden. Nach dean&david ist HelloFresh bereits das zweite führende Unternehmen, das sich in diesem Jahr als weiterer Partner der ITW anschließt.