Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Agrarmarkt

Grünes Licht für unamera

Getreidepreis
Agra-Europe
am Mittwoch, 12.02.2020 - 08:39

Digitale Handelsplattform für Agrarprodukte tritt neu in den Markt ein.

Bonn/Lichtentanne - Das Bundeskartellamt hat keine Einwände gegen den Markteintritt der unamera GmbH, einer digitalen Handelsplattform für Agrarprodukte. Wie die Behörde in Bonn erklärte, wird die neu gegründete
Gesellschaft in Lichtentanne von der BayWa AG, der Getreide AG und ATR Landhandel als Finanzierungspartner unterstützt.

Im Vordergrund der Beurteilung durch das Amt standen nach Angaben von unamera die Vermeidung der Weitergabe von wettbewerblich relevanten Informationen zwischen der Plattform und Kooperationspartnern sowie die Unterbindung von Preisabsprachen. Dies werde durch die bereits bestehende personelle, organisatorische, technische und informatorische Trennung der Handelsplattform von ihren Kooperationspartnern gewährleistet.

Neben den wettbewerblichen Vorgaben akzeptierte das Amt auch die geplante Vorgehensweise bei der Veröffentlichung von Marktstatistiken durch unamera. Die von der Plattform angebotenen Preisinformationen zu bestimmten Waren und Rohstoffen ergeben sich dabei nach Angaben von unamera aus der Aggregation und Gewichtung von mindestens fünf Einzelpreisreferenzen unterschiedlicher unabhängiger Unternehmen.

Einverstanden sind die Bonner Wettbewerbshüter auch mit der geplanten Vorgehensweise im Hinblick auf die Informationstransparenz beim Handelsprozess bis zum Vertragsschluss. So werden unamera zufolge bei öffentlich zugänglichen Angeboten Angaben zum Vertragspartner zunächst anonymisiert dargestellt.

Die Offenlegung der jeweiligen Daten erfolge erst unmittelbar vor Vertragsabschluss. Unamera-Geschäftsführer Ronny Kunz kündigte an, dass die Handelsplattform nun sukzessive branchen- und marktspezifisch geöffnet werde. Außerdem würden weitere strategische Partner angesprochen.