Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Welternährung

Die größten Weizenexporteure der Welt

Ulrich Graf
Ulrich Graf
am Montag, 11.04.2022 - 06:18

Beinahe 28 Prozent aller globalen Weizenexporte entfielen 2020 auf die Ukraine und Russland. Dieses Jahr werden erhebliche Mengen fehlen. Das könnte eine Unterversorgung in Importländer bedeuten. Die Sorge vor Hungerkrisen wächst.

Weizenhandel

Aktuell herrscht große Sorge, dass Ernteausfälle in Folge des Ukraine-Kriegs in vielen Ländern die Nahrungsmittelsicherheit gefährden könnten. Bei Weizen als wichtigem Brotgetreide gehören Russland und die Ukraine zu den größten Exporteuren weltweit: Beinahe 28 Prozent aller globalen Weizenexporte entfielen 2020 auf diese beiden Länder.

Die wichtigsten Abnehmer ukrainischen Weizens waren Ägypten (3,1 Millionen Tonnen), Indonesien (2,7 Millionen Tonnen), Bangladesch (1,5 Millionen Tonnen) und Pakistan (1,2 Millionen Tonnen). Auch für Weizen aus Russland ist Ägypten mit rund 8,3 Millionen Tonnen Importeur Nummer eins.

Deutschland importierte im Jahr 2020 11.954 Tonnen Weizen aus der Ukraine und 263 Tonnen aus Russland.