Marktlage

Getreidepreise starten unter Vorjahr

Kein Bild vorhanden
Externer Autor
am Donnerstag, 08.08.2019 - 10:24

Die Erzeugerpreise für die Getreideernte 2019 lagen zum Beginn der Vermarktungssaison unter den vergleichbaren Vorjahreswerten.

Getreidepreise

Am deutlichsten war der Rückgang bei Futtergerste. Mit 139 €/t wurden im Schnitt rund 15 €/t oder knapp 10 % weniger bezahlt als zur Ernte 2018. Die Prämie für Braugerste hatte sich somit erhöht. Für Braugerste wurden zum Saisonstart im Mittel 189 €/t geboten, was mit einem Minus von 4,7 % den geringsten Rückgang entspricht.

Die Prämie für Braugerste errechnet sich bei 50 €/t (Vorjahr 44 €/t). Die Erzeugerpreise für Weizen lagen in den ersten Wochen der neuen Vermarktungssaison bei durchschnittlich 152 €/t und damit 7 % bzw. gut 11 €/t unter den Vorjahreswerten. Einzig die Erzeugerpreise für Raps konnten sich gegenüber dem Vorjahr behaupten. Angesichts der unterdurchschnittlichen Ernteergebnisse fällt das Plus zum Vorjahr mit gut 4 €/t sehr überschaubar aus.