Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Molkereien

FrieslandCampina verkauft Deutschlandgeschäft an Müller

frieslandcampina-mueller
Johanna Michel
am Freitag, 17.06.2022 - 07:55

Bis zum Jahresende will FrieslandCampina die Marke Landliebe, die Standorte in Heilbronn, Köln und Schefflenz sowie weitere deutsche Geschäftsbereiche an die Unternehmensgruppe Theo Müller verkaufen. Für die Milchviehhalter soll sich nichts ändern.

Wie die niederländische Molkereigenossenschaft FrieslandCampina heute (15.06.) mitteilt, sollen neben der Landliebe-Marke und den drei Produktionsstätten auch die Marken Tuffi, Südmilch, Puddis, Mondelice und Eigenmarken im weißen Sortiment von FrieslandCampina Deutschland an Theo Müller verkauft werden. Der Gastro-Foodservice soll ebenfalls in die luxemburgische Müller-Gruppe übergehen.

Das deutsche Geschäft von FrieslandCampina solle sich künftig auf die Vermarktung und den Vertrieb der internationalen Marken Valess, Chocomel, von Käseprodukten und der Eigenmarken, die außerhalb Deutschlands hergestellt werden, konzentrieren.

Erhalten bleiben sollen das Milchproduktegeschäft FrieslandCampina Kievit in Lippstadt und die Beteiligung an der DFE Pharma in Goch und Nörten-Hardenberg.

Auf eine Weiterentwicklung des Geschäfts durch „positive Synergieeffekte“ hofft Roel van Neerbos, Mitglied des Vorstands von Royal FrieslandCampina. Stefan Müller, Aufsichtsratsvorsitzender der Unternehmensgruppe Theo Müller, ist überzeugt, dass die Übernahme zum Wachstum von Müller beitragen werde.

Keine Änderungen für Genossenschaftsmitglieder von FrieslandCampina

FrieslandCampina erklärt, dass die Milch von den deutschen Genossenschaftsmitgliedern über 2022 hinaus abgeholt werde. An den Rechten und Pflichten, die für die Mitglieder gelten, werde sich nichts ändern. So bestehe weiterhin Anspruch auf den Garantiepreis, Nachzahlungen, zusätzliche Zahlungen und auf eine Zuteilung der allgemeinen Rücklagen.

Verträge von Milchviehhaltern, die kein Genossenschaftsmitglied sind, würden vom neuen Eigentümer übernommen.

Am 20. Juni 2022 soll der Mitgliederrat von FrieslandCampina über den Verkauf entscheiden. Eine Zustimmung müsse darüber hinaus durch das Kartellamt erfolgen.