Sauenhaltung

Ferkelmarkt leidet unter Preisdruck

Kein Bild vorhanden
Externer Autor
am Donnerstag, 02.09.2021 - 07:44

Im zweiten Quartal dieses Jahres zeichnete sich nach den desaströsen Preisen zu Jahresbeginn (29 EUR/Tier) zunächst ein Stopp der Abwärtsentwicklung am Ferkelmarkt ab.

Ferkel

Durch die Anpassungsreaktionen der Ferkelerzeuger (Bestandsreduzierungen) und dem Optimismus am Schweinemarkt (Gastro-Öffnung, Grillsaison) konnten sich der bayerische Ferkelgrundpreis bis auf 60 EUR/Tier erholen. Jedoch wurden diese Hoffnungen ab Mitte Juni enttäuscht. Mit dem fehlenden Drittlandgeschäft, der verspäteten Öffnung der Gastronomie, sowie der für das Grillgeschäft zu unbeständigen Witterung geriet das Geschäft mit Schweinefleisch gehörig unter Druck und zeigte seine Auswirkungen auch auf die Ferkelvermarktung. Hier erfolgten mehrere Preisabschläge von bis zu 9 EUR/Ferkel.

Mit bisher rund 47 EUR/Tier lagen die Ferkelpreise damit um rund 20 EUR (ca. 31 %) unter dem Vorjahreszeitraum bzw. 12 EUR (ca. 21 %) unter dem 5-Jahresmittel.