Einweißfutter

Einfuhren von US-Sojabohnen um 121 Prozent gestiegen

Thumbnail
Thumbnail
Ulrich Graf
am Dienstag, 23.04.2019 - 15:28

Mit einem Anteil von 72 Prozent an den Sojabohnenimporten der EU sind die USA heute Europas größter Lieferant.

Dies ist eine der konkreten Folgemaßnahmen zu der in Washington zwischen Kommissionspräsident Juncker und US-Präsident Trump vereinbarten Gemeinsamen Erklärung.

In ihrer Gemeinsamen Erklärung vom 25. Juli kamen Präsident Juncker und Präsident Trump überein, dass die künftige Zusammenarbeit im Bereich des Handels zwar nicht die Landwirtschaft als solche umfassen wird, die EU und die USA jedoch auf eine Ausweitung des Handels mit Sojabohnen hinarbeiten werden.

Mit einem Anteil von 72 Prozent an den Sojabohnenimporten der EU sind die USA heute Europas größter Lieferant. Umgekehrt ist Europa mit 22 Prozent das Hauptziel der US-amerikanischen Sojabohnenexporte, gefolgt von China (18 Prozent) und Mexiko (9 Prozent).

Die EU-Kommission ist ihrer Verpflichtung nachgekommen und veröffentlicht regelmäßig Zahlen über die EU-Einfuhren von Sojabohnen aus den Vereinigten Staaten. Heute veröffentlichte die Kommission den fünften aktualisierten Bericht über den Handel mit Sojabohnen mit den USA.