Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Betriebsmittel

Düngerpreise rückläufig

Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am Donnerstag, 28.11.2019 - 12:09

Unsicherheit in Sachen Düngeverordnung und die Erwartung günstigerer Konditionen führten zuletzt zu geringer Handelsaktivität.

Dünger, Düngerpreise, Düngemittel

Der Düngemittelmarkt war in den letzten Wochen von geringen Handelsaktivitäten geprägt. Die Kaufzurückhaltung bei den Landwirten wurde mit Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Düngeverordnung und der Erwartung günstigerer Einkaufskonditionen begründet. Sehr große Schwankungen seit 2016 gab es bei Diammonphosphat (DAP). Seit Jahresbeginn 2019 errechnet sich ein Preisrückgang von 20 % (-93 €/t). DAP lag im November bei rund 368 €/t und damit auf dem niedrigsten Niveau seit November 2016.

Auch Harnstoff verzeichnete eine rückläufige Preisentwicklung (-12 %) seit dem Höchststand im November 2018. Dennoch liegen die Forderungen mit aktuell 311 €/t über dem langjährigen Mittel (304 €/t). Die Preisbewegungen für Kalkammonsalpeter (KAS)  und 40er-Kali waren weniger stark ausgeprägt. Für KAS sind die Preise um 8 % zurückgegangen und befinden sich gut 10 €/t unter Vorjahreshöhe.