Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Milch

Danone weg: Zeit genug für Molkereisuche

MEG Rosenheim-Bad Aibling
Rainer Königer Portrait 2019
Rainer Königer
am Mittwoch, 29.01.2020 - 10:04

70 Millionen Kilogramm Milch der MEG Rosenheim-Bad Aibling brauchen innerhalb von eineinhalb Jahren eine neue Molkerei.

"Wir haben jetzt eineinhalb Jahre Zeit, um für die 70 Millionen Kilogramm eine neue Molkerei zu finden“. Der Vorsitzende der MEG Rosenheim-Bad Aibling, Philipp Moosner, sieht die Schließung des Danonewerks in Rosenheim pragmatisch. Vergangene Woche vermeldete Danone die Werksschließung zum 1. Juli. 2021.

„Wir waren schon etwas überrascht“, meinte Moosner. Schließlich hat die MEG im vergangenen Jahr einen neuen Dreijahresvertrag unterschrieben. Die Gründe für die Schließung hält er für plausibel. Schuld daran seien sicher nicht die 160 Mitarbeiter gewesen: „An denen hat es sicher nicht gelegen.“ Die Entscheidung ist offensichtlich ganz oben im Konzern gefallen. Die Markenprodukte des Konzerns, die in Rosenheim produziert wurden, wurden ausgelagert und derzeit werden im Werk nur noch rund 70 Mio. kg Milch verarbeitet. Aus einem Markenwerk ist so ein Versuchsstandort für neue Produkte geworden, der jetzt geschlossen wird.

„Ich habe keine Sorge, dass wir die Milch woanders unterbringen“, meinte Moosner am Rande der Bayern MeG-Sitzung diese Woche in Wolnzach. Die MEG Rosenheim beliefert mehrere Molkereien: Bauer, Meggle, Bergader und eben Danone. Ob die Milch der rund 200 betroffenen Landwirte zu bereits bestehenden Abnehmern wechselt, kann zu diesem frühen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden. „Es gibt auch ein paar andere Anfragen“, so der MEG-Vorsitzende.