Getreideernte

Braugerstenmarkt geprägt von Corona

Braugerste
Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am Mittwoch, 19.08.2020 - 16:47

Zur Ernte 2020 wurden in Bayern auf einer Fläche von knapp 94.700 ha Sommergerste angebaut und damit rund 6.700 ha (-7 %) weniger als 2019 (5-Jahresmittel 100.201 ha).

Braugerstenpreis

Die diesjährige Sommergerstenernte konnte bis auf die späteren Höhenlagen weitestgehend abgeschlossen werden. Nach unterdurchschnittlichen Erträgen im Vorjahr sind in Bayern heuer die Hektarerträge als durchschnittlich bewertet worden. Die Qualitätsansprüche für eine braufähige Ware konnten bisher überwiegend gut erfüllt werden. Probleme bereitet die Braugerstenvermarktung.

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie sind im Bierabsatz und somit im Malzverbrauch deutlich zu spüren. Im ersten Halbjahr 2020 lag der Bierabsatz in Deutschland 6,6 % hinter dem Vorjahr zurück. Die Erzeugerpreise sind bereits im März und April unter Druck geraten. Zu Beginn der Ernte 2020 lagen die Preise mit rund 166 €/t gut 20 € unter dem Vorjahr.