Biomilch

Biomarkt - Vorteile in der Krise

Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am Montag, 03.08.2020 - 14:39

Die Corona-Krise verursachte teils sehr heftige Marktveränderungen.

Biomilch

Einerseits durch abgeschnittene Exportmärkte sowie durch den lahm gelegten Großhandel, infolge des geschlossenen Gastro- und Hotelbereiches. Andererseits erhöhten sich im März und April die Geschäfte im LEH kräftig.

Bei einigen Produkten fanden regelrechte Hamsterkäufe statt, auch mehr Milchprodukte wurden gekauft. Nicht nur das Produkt war wichtig, auch die Herkunft spielte eine Rolle. Der Absatz von Bio-Produkten konnte sich zusehends steigern, sodass die Handelspreise vermehrt eine Festigung erreichten.

Die Basis für einen stabilen Milchpreis war gelegt, obwohl Ende letzten Jahres eine erhöhte Biomilchproduktion für Schwierigkeiten am Markt sorgte. Nach amtlicher Erhebung bezahlten die Molkereien, mit knapp 48 Cent/kg Milch (4,0 % Fett, 3,4 % Eiweiß, netto ab Hof), gut 0,5 Cent mehr aus, als im 1. Halbjahr 2019 (VMB).