Biomilch

Biomarkt – feste Preise in der Krise

Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am Donnerstag, 21.01.2021 - 05:26

Während des Lockdowns im Frühjahr stieg der Verkauf von Bio-Milchprodukten zügig an.

Milchpreis

Die Corona-Krise 2020 hat die Märkte stark bewegt und zu heftigen Markt-turbulenzen geführt. Generell war der Agrarsektor auch davon betroffen. Mitunter verlor der konventionelle Milchmarkt an Position und hatte zeitweise mit Absatz- aber auch mit Preisrückgang zu kämpfen. Das Biosegment konnte in dieser Zeit jedoch Erhöhungen erreichen. Während des Lockdowns im Frühjahr stieg der Verkauf von Bio-Milchprodukten zügig an. Auch nach Beendigung der Pandemie-Beschränkungen blieb die Nachfrage auf einem stetig guten Niveau, so dass sich die Verkaufspreise verbesserten. Demzufolge erhöhte sich der Milchpreis von Januar bis zum Dezember um gut 0,8 Cent (Anmerkung: Saisonabschläge nicht gewertet!) auf 48,75 Cent pro Kilogramm Milch. Nach amtlicher Erhebung wird der bayerische Jahrespreis 2020 von Biomilch daher mit ca. 48,70 Cent um etwa 0,75 Cent höher liegen als 2019 mit 47,94 Cent/kg (VMB).