Kosten

Betriebsmittel sehr teuer

Marktberichtsstelle des Bayerischen Bauernverbandes
am Freitag, 09.07.2021 - 08:26

Die Einkaufspreise für Betriebsmittel im Bereich Futtermittel, Dünger und Kraftstoffe entwickelten sich im 1. Halbjahr 2021 kräftig nach oben.

Preisentwicklung

Extrem gestiegen sind die Forderungen für GVO-freies Sojaschrot. In den ersten 6 Monaten - zu Rekordpreisen gehandelt - lagen die Einkaufspreise im Schnitt 45 % über den Preisen des Vorjahreszeitraums. Gegenüber dem langjährigen Mittel verteuerten sich die Preise für GVO-freies Sojaschrot um 46 %.

Im Einkauf von Rapsschrot erhöhten sich die Bezugspreise im Zuge der gestiegenen Preise für Rapssaat um gut 28 % und kostete somit gut 35 % mehr, als im Schnitt der letzten 5 Jahre.

Dem Einbruch der Rohölpreise im vergangenen Jahr folgte im bisherigen Jahresverlauf ein stetiger Preisanstieg. Im Schnitt verteuerte sich Diesel um rund 12 %. Für Düngemittel wie z.B. Kalkammonsalpeter stiegen die Einkaufspreise gegenüber dem 1. Halbjahr 2020 um gut ein Fünftel.