Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Milchwerke

Allgäuer Hof-Milch schließt Standort

Das Milchwerk in Sonthofen
Claudia Bockholt
Claudia Bockholt
am Freitag, 01.07.2022 - 12:33

Die Energiekosten sind laut Geschäftsführung nicht mehr tragbar: Allgäuer Hof-Milch stoppt die Käseproduktion im erst 2018 übernommenen Werk in Sonthofen. Die Hälfte der Mitarbeiter muss gehen.

Die Energiekrise bleibt nicht ohne Folgen. Die Allgäuer Hofmilch schließt ihren Standort in Sonthofen. Das berichtet die „Allgäuer Zeitung“. Mit den massiven Preissteigerungen auf dem Energiesektor begründet Geschäftsführer Kuno Linder diesen radikalen Schritt. Künftig werde nur noch in Missen-Wilhams, dem Firmensitz der Hofmilch GmbH produziert. Dort wird die Heumilch Allgäuer Landwirte seit 2016 zu Joghurt und anderen Frischprodukten verarbeitet. Den Standort Sonthofen hatte das Unternehmen 2018 von Arla Foods übernommen.

Hälfte der Mitarbeiter wird entlassen

Nun wird die Käseproduktion dort zum Jahresende eingestellt, etwa die Häfte der 74 Mitarbeiter verliert ihren Arbeitsplatz. Den Käse soll künftig ein Partnerunternehmen herstellen. Noch ist laut Geschäftsführung unklar, was mit dem Standort Sonthofen passiert. Eine Modernisierung wäre unumgänglich, um den Bau aus den 60er Jahren auf moderne Energiestandards zu bringen und die Kostensteigerungen abzufangen, berichtet Allgäu HIT. Den berühmten Weißlacker für die Allgäuer Käsespätzle soll es weiterhin geben, versichert Kuno Linder.