Naturschutz

Kaniber betrachtet Waldnaturschutz-Förderung als Erfolgskonzept

Ulrich Graf
Ulrich Graf
am Dienstag, 26.10.2021 - 07:26

Laut den gestern veröffentlichten Zahlen zum Vertragsnaturschutzprogramm Wald ist die Nachfrage nach dem Projekt sehr hoch.

NAturschutz im Wald

„So bringen wir unseren Grundsatz ‚Schützen und Nützen‘ auch im Privat- und Körperschaftswald in großem Umfang auf die Fläche“, lautet ihre Einschätzung zu dem Programm.

Rund 10,5 Millionen Euro stellt die Bayerische Staatsregierung 2021 für den Erhalt von Biotopbäumen, Totholz und andere Waldnaturschutzmaßnahmen bereit. Sie sollen die freiwilligen Leistungen und das hohe Engagement der privaten und körperschaftlichen Waldbesitzer in Bayern honorieren. Seit 2015 rund 40 Millionen Euro bereitgestellt und damit unter anderem rund 200.000 Stück Totholz oder Biotopbäume erhalten.

Ziel des Programms ist es, die Vielfalt an Arten und Lebensräumen im Wald zu erhalten und weiter zu entwickeln. Dass das gelingt, zeigt beispielsweise der jüngst erschienene Indikatorenbericht zur „Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt“. Dem Landschaftsraum Wald werden hier insgesamt gute Noten ausstellt.