Hengst-Körung

Tolle Hengste und eine volle Bude in Riem

Wolfgang Piller
Wolfgang Piller
am Dienstag, 16.11.2021 - 14:00

Tolle Hengste, eine volle Halle und ein Zuchtverband, der endlich wieder zufrieden war: Die Hengstkörung Süddeutsches Kaltblut in Riem hat für kurze Zeit Corona vergessen lassen.

Ein Tag voller Emotionen - das war die Hengstkörung Süddeutsches Kaltblut in Riem. Dazu beigetragen haben tolle Tiere, ihre Züchter und die vielen Zuschauer. Ganz gerührt hat dies Florian Schelle, der 2. Vorsitzender der Bayerischen Pferdezüchter zusammengefasst: "Danke, dass der Tag heute so stattfinden konnte. Voriges Jahr mit nur 400 Leuten, das war ein trauriges Bild und heute ist es ein schönes Bild, weil wir die Bude wieder voll haben, bemerkenswert unter diesen Umständen. Die Hengste im Hintergrund sprechen für sich, machen ein Bild und machen dem Tag wirklich alle Ehre. Alle, die hier waren, können mit Stolz von sich behaupten, einen ehrwürdigen Tag erlebt zu haben."

Warum es trotzdem einen Wermutstropfen gab und gibt und wie sich die Hengste geschlagen haben, lesen Sie im Wochenblatt-Artikel. Der erklärt in Worten von Zuchtleiter Torsten Große-Freese, auch warum er welchen Hengst wie bewertet hat.

Digitale Ausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt

Dies war eine stark verkürzte Zusammenfassung des Originalbeitrags.
Lesen Sie jetzt den ausführlichen Fachartikel und testen Sie unverbindlich die digitale Ausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt.

Wenn Sie bereits ein digitales Abo haben, geht es hier entlang.