Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Datenbankgestützte Überwachung

Tierschutzüberwachung mit Tiergesundheit 4.0

Stallbau-Schweine-Bewegungsbucht
Ulrich Graf
Ulrich Graf
am Montag, 26.07.2021 - 15:37

Nordrhein-Westfalen hat zum 1. Juli eine zentrale Datenbank in Betrieb genommen. Sie soll die Behörden bei der Überwachung unterstützen.

Als Frühwarnsystem soll es die Datenbank den Behörden erlauben, gezielt und frühzeitig in Betriebsabläufe einzugreifen, wenn Defizite in der Tiergesundheit sichtbar werden. Nach einem erfolgreichen Testhalbjahr wird Tiergesundheit 4.0 damit in den kommenden Monaten allen nordrhein-westfälischen Kommunen zur Verfügung stehen. "Den Überwachungsbehörden wird damit ein modernes Hilfsmittel zur Verfügung gestellt. Bisher lagen die Daten bei verschiedenen Behörden vor. Jetzt sind sie an einem Ort gebündelt und geben jederzeit einen aktuellen Überblick über die Tiergesundheit in den Nutztierbeständen", beschreibt Umwelt- und Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Essen die Aufgabe des Systems.

Das System soll einerseits den Behörden die Arbeit erleichtern. Zugleich können sich auch die Tierhalter online im Detail über die Einschätzung ihres Betriebes durch die Behörden informieren und dadurch potenziellen Missständen frühzeitig gegensteuern. Zunächst werden die Daten aller in Nordrhein-Westfalen gehalten Schweine, rund sechs Millionen, erfasst. In einem zweiten Schritt ist der Ausweitung des Informationssystems auf Rinder geplant. Zudem laufen parallel Planungen zur Nutzung und Integration weiterer Datenquellen.

Viele Quellen speisen ein

Das Informationssystem führt Ergebnisse von tierärztlichen Kontrollen, Schlachtbefunde, Daten zu Arzneimitteln sowie Daten aus den allgemeinen Erkenntnissen der Veterinär- und Lebensmittelüberwachung in Nordrhein-Westfalen zusammen. So werden die Informationen gleichermaßen für Behörden und Tierhaltende als Frühwarnsystem nutzbar. Die Stadt Mönchgladbach und die Kreise Wesel, Soest, Unna und Gütersloh haben bereits im Rahmen der Pilotphase mit dem neuen System gearbeitet.