Ernteergebnisse

Silos voll, aber was ist drin?

Thumbnail
Redaktion Wochenblatt
am Donnerstag, 14.10.2021 - 12:50

Grassilage 2021: Bei den Qualitäten gibt es heuer deutliche Unterschiede. Was bedeutet das für die Rationsplanung?

Ernte

Bis auf den trockenen April bot das Jahr 2021 hervorragende Wuchsbedingungen besonders für das Grünland: Viel Regen und eher normale Temperaturen brachten hohe Erträge. Hohe und häufige Niederschläge führten aber besonders beim ersten Schnitt vielerorts in Bayern zu einer Verzögerung des Schnittzeitpunkts, was sich letztlich negativ auf die Inhaltsstoffe auswirkte.

Im LKV-Futterlabor Bayern wurden rund 2400 Grassilagen auf ihre Rohnährstoffe hin untersucht und ausgewertet.

Im Beitrag unseres Digitalmagazins zeigen wir Ihnen, wie sich das nasse Frühjahr in den Werten spiegelt, welche Folgen schmutziges Futter und die resultierende Buttersäurebildung haben und was bei der Rationsgestaltung zu beachten ist. 

In ausführlichen Tabellen präsentieren wir Ihnen außerdem die Futterwertergebnisse aus allen Schnitten 2021 und wie die einzelnen bayerischen Erzeugerringe abgeschlossen haben.

 

Digitale Ausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt

Dies war eine stark verkürzte Zusammenfassung des Originalbeitrags.
Lesen Sie jetzt den ausführlichen Fachartikel und testen Sie unverbindlich die digitale Ausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt.

Wenn Sie bereits ein digitales Abo haben, geht es hier entlang.