Tierwohl

Schweine beschäftigen

Thumbnail
Redaktion Wochenblatt
am Dienstag, 14.09.2021 - 07:07

Beschäftigungsmaterial für Schweine muss seit August organisch und faserreich sein. Es besteht aber oft Unsicherheit, welches Material nun geeignet ist.

Schweine Tierwohl

Beißkugeln, Ketten oder Plastikobjekte, also anorganische Beschäftigungsmaterialien, reichen seit August diesen Jahres im Schweinestall nicht mehr aus. Die neuen Vorgaben der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung (TierSchNutztV) besagen, dass allen Schweinen ständig Beschäftigungsmaterial zur Verfügung stehen muss, das zusätzlich organisch und faserreich ist.

Im Beitrag unseres Digitalmagazins stellen wir Ihnen geeignetes Material vor und wie es praktikabel im Stall eingesetzt werden kann. Wir gehen auf die Vor- und Nachteile der Materialien ebenso ein, wie auf den damit verbundenen Arbeitsaufwand und die Folgen für die Gülletechnik.

Zudem erklären wir Ihnen, auf was speziell die Betriebe der Initiative Tierwohl in diesem Kontext zu achten haben.

Digitale Ausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt

Dies war eine stark verkürzte Zusammenfassung des Originalbeitrags.
Lesen Sie jetzt den ausführlichen Fachartikel und testen Sie unverbindlich die digitale Ausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt.

Wenn Sie bereits ein digitales Abo haben, geht es hier entlang.