Internetplattform

Gebündeltes Wissen für Tierhalter

Josef Koch
Josef Koch
am Donnerstag, 11.02.2021 - 08:32

Das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft hat eine neue Plattform für nachhaltige Tierhaltung entwickelt.

Melkstand-Melken-Kühe-Bäuerin

Als Teil des Bundesprogramms Nutztierhaltung (BUNTH) ist die digitale Wissensplattform www.nutztierhaltung.de gestartet.  Die Internetplattform des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft (BZL) bündelt Informationen und unterstützt durch zahlreiche Verlinkungen zu Projektteilnehmenden und Branchenakteuren ihre Verbreitung. Das teilt die Bundesanstalt für Ernährung und Landwirtschaft (BLE) mit.

Wie lassen sich gesellschaftliche Anforderungen an Tierwohl, Umwelt- und Klimaschutz in der Landwirtschaft umsetzen? Diese mitunter komplexen Fragen thematisiere das BZL auf seiner neuen Wissensplattform mit neutralem Blick in leicht verständlicher Weise, so die BLE.

Ob landwirtschaftliche Betriebe, Lehr- und Beratungskräfte, Lernende und Studierende Grüner Berufe: Für sie alle bereitet das BZL aktuelle Erkenntnisse aus Praxis und Forschung auf und berichtet über Entwicklungen zum Umbau der Nutztierhaltung. So werden neue Erkenntnisse zügig in die breite Praxis getragen.

Überblick zu aktuellen Themen

Zunächst gibt es Informationen zu Rind, Schwein und Geflügel in den unterschiedlichen Nutzungsrichtungen. Abgedeckt werden die Rubriken Tierbeobachtung, Fütterung, Stallbau, Management, Ökonomie und Förderungen. Öffentliche Förderungen mit Tierwohl-Bezug werden für jedes Bundesland übersichtlich vorgestellt. Eine Erweiterung des Portals um Informationen zu den Tierarten Schaf und Ziege sowie den Bienen und dem Bereich der Aquakultur ist vorgesehen.

Ob tierwohlgerechte Haltungsverfahren, Vorbeugung oder Früherkennung von Krankheiten, Nährstoffreduktion durch angepasste Fütterung und innovative Haltungstechnik oder Chancen durch Digitalisierung – die Wissensplattform Nutztierhaltung bündelt die wichtigsten Informationen zu aktuellen Themen übersichtlich und vermittelt Interessierte an die richtigen Adressen.

Ebenfalls erläutert das BZL auf der Plattform die Nutztierstrategie mit ihren Handlungsfeldern und veranschaulicht das Bundesprogramm Nutztierhaltung.