Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Unfall

Dietramszell: Stier tötet Landwirt

Mastbullen
Ulrich Graf
Ulrich Graf
am Dienstag, 01.03.2022 - 09:04

Am Montagabend, den 28. Februar, erlitt ein 53-jähriger Mann tödliche Verletzungen bei einem Unfall auf einem landwirtschaftlichen Anwesen. Die Kriminalpolizei untersucht jetzt die Todesumstände.

Ein 53-jähriger Mann wurde auf seinem landwirtschaftlichen Anwesen in einem Stallgebäude von einem Stier attackiert und erlitt dabei so schwere Verletzungen, dass er verstarb, wie die Polizei meldet. Der Vorfall ereignete sich in Dietramszell, Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen.

Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kriminalpolizeiinspektion Weilheim untersuchen jetzt unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II die genauen Todesumstände und den Unfallhergang. Derzeit liegen keinerlei Hinweise für ein Fremdverschulden vor.     

Noch am Unfallort verstorben

Wie Polizeisprecher Alexander Huber gegenüber dem Münchner Merkur berichtet, starb der Dietramszeller noch am Unfallort. Die herbeigerufenen Rettungssanitäter hätten zwar noch versucht, den Landwirt zu reanimieren, allerding ohne Erfolg.

Laut Bürgermeister Josef Hauser hat sich der Unfall im Ortsteil Kleineglsee zugetragen. Die ganze Gemeinde zeige sich betroffen.