Ernährung

Deutsche essen immer weniger Fleisch

Ulrich Graf
Ulrich Graf
am Dienstag, 23.03.2021 - 13:37

Der Trend des rückläufigen Fleischkonsums verfestigt sich.

Deutschland

Nachdem 2019 erstmals seit 2001 die Marke von 60 Kilogramm pro Kopf und Jahr wieder unterschritten wurde, ist der Wert 2020 erneut gesunken – auf nunmehr 57,3 Kilogramm.

Der Schweinefleischkonsum ist bereits seit Jahren rückläufig und lag 2020 um mehr als 18 Prozent unter dem Wert von vor zehn Jahren. Im Gegenzug hatte der Verzehr von Geflügelfleisch lange Zeit stark zugenommen. Er lag 2020 um zwei Drittel höher als noch vor 25 Jahren. Das stetige Wachstum der vergangenen Jahre und Jahrzehnte könnte aber an seinem Ende angelangt sein. Denn so viel Geflügelfleisch wie noch 2018 wurde in den letzten beiden Jahren in Deutschland nicht mehr konsumiert.