Afrikanische Schweinepest

ASP-Variante aus dem Labor?

BLW
am Donnerstag, 08.04.2021 - 16:59

Australiens Chefveterinär Mark Schipp hatte kürzlich nicht ausgeschlossen, dass die neuen ASP-Varianten in China durch den Einsatz eines illegal hergestellten Impfstoffs und nicht durch natürliche Mutation entstanden seien.

„Der Verlust eines DNA-Abschnitts, den wir in diesem Virus sehen, ist der gleiche, der bei der Entwicklung von Impfstoffen verwendet werden“, sagte Schipp. In China scheint die Verabreichung von illegalen Impfstoffen gegen die Afrikanische Schweinepest (ASP) ein größeres Problem zu sein. Noch in keinem Land der Welt gibt es einen zugelassenen Impfstoff gegen ASP.