Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Bodennutzung

Weizen ist die am meisten angebaute Kultur

Ulrich Graf
Ulrich Graf
am Dienstag, 08.02.2022 - 09:05

Über 60 Prozent des Ackerlands wird in Deutschland für den Anbau von Weizen, Mais und Gerste genutzt.

Landwirtschaftlicher Anbau

Die landwirtschaftlich genutzte Fläche in Deutschland beträgt rund 16,7 Millionen Hektar. Von der landwirtschaftlich genutzten Fläche sind rund 70,6 % Ackerland, 28,2 % Dauergrünland und 1,2 % Dauerkulturen.

Beim Ackerbau hat in Deutschland der Getreideanbau die größte Bedeutung. Die Hauptanbaukultur ist Weizen, der auf etwa einem Viertel der Ackerbaufläche wächst. Gegenüber dem Vorjahr stieg die Weizenanbaufläche um 3,6 Prozent, lag mit 2,9 Millionen Hektar aber immer noch deutlich unter dem Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre.

Die Anbauflächen für Silomais und Gerste gingen gegenüber dem Vorjahr um 3,5 bzw. 7,7 Prozent zurück. Dagegen hat der Rapsanbau sich etwas erholt: Nach einem Einbruch um gleich 30 Prozent im Jahr 2019, ist die Anbaufläche seitdem wieder um ein Sechstel gewachsen.