Stiftung Ökologie & Landbau

Webinar-Reihe „Aufbauende Landwirtschaft“

Ulrich Graf
Ulrich Graf
am Freitag, 04.09.2020 - 11:53

In der von der Stiftung Ökologie & Landbau (SÖL) abgehaltenen Veranstaltung kommen 10 Praktiker zu Wort.

Seminar

Bad Dürkheim - Die SÖL möchte Lösungsmöglichkeiten für die globalen Herausforderungen an die Landwirtschaft aufzeigen. Die Webinar-Reihe „Aufbauende Landwirtschaft“ richtet sich an alle Landwirte, die auf der Suche nach Lösungen sind, ob konventionell oder ökologisch, jung oder alt, aus dem Ackerbau, der Tierhaltung oder dem Gemüsebau kommend.

Organisiert wird sie von Manuel Nagel (Stiftung Ökologie & Landbau) und Stefan Schwarzer (Co-Autor des Buches „Die Humusrevolution“ und Mitarbeiter der Vereinten Nationen). Ab Mitte Oktober teilen 10 Praktiker in 10 Webinaren à 90 Minuten ihre Erfahrungen mit den Teilnehmenden. Durch die Interaktionsmöglichkeit bekommen diese wiederum direkt ihre Fragen vom Praktiker beantwortet.

    Breites Angebot an Themen

    Die Themen der einzelnen Webinare sind vielfältig und reichen von grundlegenden Analysen der Zusammenhänge im Boden bis zu der konkreten Anwendung unterschiedlicher Praktiken einer aufbauenden Landwirtschaft. 

    Vom Ackerbau mit den Schwerpunkten Zwischenfrüchte, minimaler Bodenbearbeitung, Gülleaufbereitung, zum Gemüseanbau mit dem Thema Market Gardening und Mulchgemüseanbau, über Mob Grazing, Agroforstwirtschaft, Pflanzenkommunikation, Biodiversität in der Kulturlandschaft, über die Potentiale des Humusaufbaus in Deutschland bis hin zu den vielfältigen Erfahrungen der Landwirte zum Humusaufbau im Rahmen des Bodenfruchtbarkeitsfonds.

    Das Format

    • 10 Webinare à 90 Minuten (60 Minuten Präsentation, 30 Minuten Fragen & Antworten).
    • Die Webinar-Reihe kann als Ganzes für 79,90€ gebucht werden.
    • Alle Webinare werden aufgezeichnet und stehen den Teilnehmenden im Anschluss zur Verfügung.
    • Beginn: Donnerstag, 15. Oktober 2020 um 20:00 Uhr. Danach wöchentlicher Rhythmus.
    • Ein Einstieg ist jederzeit möglich.