Pflanzenschutz

Verfrachtung von Glyphosat über die Luft

Glyphosat-Grünland
Ulrich Graf
Ulrich Graf
am Montag, 18.10.2021 - 13:40

Eine Studie aus dem Jahr 2019 zur Ausbreitung von Pflanzenschutzmitteln ist von weiteren Wissenschaftlern überprüft worden.

Eine im Auftrag des Bündnisses für eine enkeltaugliche Landwirtschaft und des Umweltinstituts München erstellte Studie hat ergeben, dass sich Glyphosat sowie andere Pflanzenschutzmittel über die Luft verbreiten. Gutachter haben das Ergebnis nun bestätigt.

Damit sehen die beiden Organisationen die Basis dafür gelegt, dass eine Wiederzulassung von Glyphosat nicht mehr erfolgen könne, da im EU-Zulassungsverfahren für die Anwendung von Glyphosat ein Lufttransport bislang ausgeschlossen wurde.

Boris Frank, Vorsitzender des Bündnisses für eine enkeltaugliche Landwirtschaft fordert deshalb, dass die EU-Kommission nun handeln müsse. Glyphosat dürfe auf keinen Fall erneut zugelassen werden. Zur Form der Ausbreitung erklärt er, dass Glyphosat sich an Staubpartikel binde und über diese verfrachtet werde.