Pflanzenbau

Stachelrad statt Düngerstreuer

Thumbnail
Redaktion Wochenblatt
am Dienstag, 22.06.2021 - 09:40

Seit zehn Jahren ist Bernhard Reischl mit einem Cultangerät im Süden Bayerns im Einsatz. Eine Zwischenbilanz.

Cultan

Rund 1000 ha jährlich düngt Bernhard Reischl im Cultanverfahren. Heute ist er froh, dass er sich damals zum Kauf des Gerätes entschlossen hat. Damals war es ein Investitionsrisiko.

In unserem Fachbeitrag zeigen wir, was die Cultandüngung auszeichnet, warum es dazu kam, dass diese Technik in Südbayern zum Einsatz kommt und was die Anschaffung der Technik gekostet hat. Wir gehen außerdem ausführlich auf die Erfahrungen von Bernhard Reischl ein und welche Veränderungen er am Wachstum der Pflanzen feststellt.

Weiters erklären wir, wie die logistische Umsetzung funktioniert – immerhin ist Reischl in mehreren Landkreisen und bis nach Baden-Württemberg unterwegs – und zeigen technische und arbeitswirtschaftliche Daten rund um Fass und Schlepper. In unseren „Stimmen aus der Praxis“ kommen außerdem Kunden von Reischl zu Wort.

 

Digitale Ausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt

Dies war eine stark verkürzte Zusammenfassung des Originalbeitrags.
Lesen Sie jetzt den ausführlichen Fachartikel und testen Sie unverbindlich die digitale Ausgabe Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt.

Wenn Sie bereits ein digitales Abo haben, geht es hier entlang.