Grünland

Kein Walzverbot auf Grünlandflächen

BLW-Redaktion
am Donnerstag, 04.03.2021 - 10:09

Regierung von Mittelfranken erlässt Allgemeinverfügung bis einschließlich 1. April 2021.

Wiesenwalze

Nach der Änderung des Bayerischen Naturschutzgesetzes auf der Grundlage des Volksbegehrens „Rettet die Bienen“ wurde zum Schutz von Wiesenbrütern das Walzen der Wiesen nach dem 15. März bis zur ersten Mahd grundsätzlich verboten.

Um den regionalen und jahresspezifischen Besonderheiten gerecht zu werden, kann dort, wo bis zu diesem Stichtag wegen der Witterungs- und Bodenverhältnisse ein Walzen noch nicht möglich ist, durch die jeweilige Bezirksregierung eine Verschiebung der Verbotsfrist erteilt werden.

Vor diesem Hintergrund hat die Regierung von Mittelfranken mit Allgemeinverfügung vom 03. März 2021 für alle Landkreise und kreisfreien Städte in Mittelfranken das Walzen von Grünlandflächen bis einschließlich 01. April 2021 zugelassen.

Ausgenommen von der Fristverschiebung sind ausgewiesene Wiesenbrütergebiete, für die weiterhin der 15. März als letzter Walztermin gilt.

Die Allgemeinverfügung mit einer Übersicht der Wiesenbrütergebiete ist auf der Internetseite der Regierung veröffentlicht.

Die Wiesenbrütergebiete können im Internetangebot FIS-Web Online auf der Homepage des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU) eingesehen werden.

Mit Material von Regierung von Franken